Skip to main content

Schöne Nägel sind ein Aushängeschild, das den ersten Eindruck mit prägen kann. Nicht jeder verfügt von Natur aus über schöne feste Nägel. Eine passende Pflegeroutine mit dem richtigen Werkzeug kann aber den Unterschied machen. Hier erfahren Sie, warum Maniküre und Pediküre für Frauen und Männer so wichtig sind. Außerdem welche Werkzeuge Sie benötigen und wie Sie sie verwenden können.

 

Nagelpflege – darum ist sie so wichtig

Zu einem gepflegten Äußeren gehören auch die Fingernägel. Sie sind ein wichtiges optisches und ästhetisches Aushängeschild.Sie haben in Ihrem Beruf täglich direkten Kundenkontakt? Gepflegte Fingernägel sind in diesem Fall essentiell für Ihr Erscheinungsbild. Sorgfältige Nagelpflege hat aber auch medizinische Gründe: Wer auf seine Fingernägel achtet, schützt sich vor unangenehmen Nagelerkrankungen und Infektionen. Die stabile Nagelplatte schützt das empfindliche Gewebe der Finger vor Schäden und Quetschungen. Nur ein gesunder, kräftiger Fingernagel kann diese Funktion erfüllen.
Davon abgesehen sind feste Nägel ein wichtiger Helfer im Alltag:
Bei Öffnen von Verpackungen, der Handhabung kleinteiliger Dinge und vielen weiteren Aufgaben helfen gesunde Fingernägel mit.

 

Nagelpflege-Werkzeuge: Von der Schere bis zum Spezial-Knipser

Das richtige Werkzeug für die persönliche Nagelpflege zu finden, ist heute einfacher als je zuvor.
Hier finden Sie Informationen und einige Tipps zu den jeweiligen Produkten. Die Nagelpflege-Werkzeuge sollten in Abstimmung mit der Nagelbeschaffenheit ausgewählt werden: Ist die Nagelplatte amVictorinox Nagelknipser mit Nagelfeile Rostfrei auf Karte Skai-Etui, 8.2055.CB -  entsprechenden Finger oder Zeh eher dicker oder dünner beschaffen? Daneben gilt es auch zu berücksichtigen, ob Sie selbst Rechts- oder Linkshänder sind, denn es gibt auch für Linkshänder ein breites Portfolio an angepassten Nagelpflege-Werkzeugen. Zudem gibt es Werkzeuge, die ein geringeres Verletzungsrisiko bergen z.B durch geschützte Klingen. Neben der klassischen Nagelschere gibt es noch viele weitere Helfer, die eine wesentliche Erleichterung bei der Nagelpflege darstellen: Spezialfeilen, Knipser, Zangen und Kopfknipser runden das Portfolio ab und helfen beim Zusammenstellen einer bedarfsgerechten, individuellen Nagelpflege.

 

Fingernägel – natürlich schön und gesund

Wer mit gepflegten Händen punkten will, darf seine Fingernägel nicht vernachlässigen. Natürlich schöne, gesunde Fingernägel haben eine rosige Farbe, sind frei von Beschädigungen, Verfärbungen oder Verschmutzungen. Die Oberfläche der Nagelplatte ist glatt und frei von Schäden oder
auffällig tiefen Rillen. Mit abgestimmter Pflege lassen sich solche kleineren Schönheitsmakel am Nagel aber leicht beseitigen:
Unschöne Rillen können mit einer Polierfeile im Nu abgeschliffen werden. Nagelklipser hingegen eignen sich am besten zum Kürzen der Nägel auf die gewünschte Länge. Soll nur wenig von der Länge abgenommen werden, kann dieser Schritt auch mit der Feile erfolgen. Glas- und Sandblattfeilen eignen sich dazu am besten, aber Achtung: Gefeilt wird immer nur in eine Richtung. So wird die Nagelsubstanz nicht unnötig beschädigt und der Nagel kann stabil nachwachsen.
Des Weiteren neigt er nicht zum Splittern oder Brechen. Aber nicht nur die Nagelplatte selbst, sondern auch die empfindliche Nagelhaut benötigt viel Pflege. Sie dient als zusätzliche Schutzbarriere gegen Infektionen und darf weder verletzt noch abgeschnitten werden. Mit speziellem Nagelhautöl behandelt, kann sie mit einem Rosenholzstäbchen regelmäßig und vorsichtig zurückgeschoben werden.

 

Schöne Fußnägel mit dem richtigen Werkzeug
Kopfschneider - Standard - 22 mm Schnittfläche - inkl. Schutzkappe- Edelstahl -

Kopfschneider

Fußnägel werden bei der Pflegeroutine oft vernachlässigt und erst dann mit einbezogen, wenn sie bereits zum Problem geworden sind. Das richtige Schneiden stellt die Basis für gesunde, schöne Fußnägel dar. Sie sollten kurz gehalten und gerade abgeschnitten werden. Außerdem sollten Sie darauf
achten, den Fußnagel nicht bis ins Nagelbett hinein zu kürzen, denn dies begünstigt Infektionen und Verletzungen. Fußnägel mit leicht abgerundeten Ecken sind ideal, um schmerzhaftes Einwachsen zu verhindern. Passendes Schuhwerk, das den Füßen viel natürlichen Platz lässt hilft dabei, Probleme mit den Fußnägeln zu vermeiden. Sie haben besonders harte Fußnägel, die sich mit einer herkömmlichen Nagelschere kaum schneiden lassen? Verwenden Sie anstelle einer Schere einen Kopfschneider, um den Nagel sauber kürzen zu können. Erleichtert wird das Schneiden solcher
Nägel, wenn zuvor ein ausgiebiges, warmes Fußbad genommen wird. So wird der Nagel vor dem Schneiden etwas weicher und neigt nicht zum Splittern. Wer seinen Fußnägeln etwas Gutes tun möchte, kann sie regelmäßig mit einer Polierfeile verwöhnen. So bleibt die Nagelplatte auch bei
dicken Fußnägeln wunderbar geschmeidig und neigt nicht zum Abbrechen.

 

Baby-Nagelpflege von Anfang an

Auch die Kleinsten haben schon speziellen Bedarf, wenn es um das Kürzen der Nägel geht. Die besonders weichen, feinen Babynägel sind bereits im Mutterleib gewachsen und viele Neugeborenen und ältere Babys kratzen sich unbewusst damit. Vor allem Babys, die sich bei Müdigkeit im Gesicht
kratzen, sind dadurch irritiert und werden in ihrem Wohlbefinden beeinträchtigt. Eine kleine
Nagelschere mit abgerundeten Spitzen und breitem Schneidblatt eignet sich ideal zum Kürzen der
feinen Babynägel. So kommt es zu keiner Verletzungsgefahr und der Nagel kann sauber gekürzt.