Skip to main content

Die Hautschere

 

Hautscheren sind etwas schmaler und spitzer als die bekannten Nagelscheren und essentiell für die Feine Nagelhautschere Turmspitze Gebogene Schnittfläche aus Edelstahl - Behandlung der Nagelhaut. Mit ihr kann ein Niednagel, tote Haut am oder unter dem Nagel präzise entfernt werden. Allerdings sollte man nur „Hautfussel“ oder Hautzipfel damit wegschneiden. Schneidet man die empfindliche Nagelhaut mit der Schere ab, kann es passieren, dass diese sich entzündet oder gar unschön nachwächst und immer wieder einreißt. Hier empfiehlt es sich die Nagelhaut vorsichtig mit einem Nagelschieber oder Hufstäbchen nach hinten zu schieben.

Zum Thema Nagelhaut entfernen oder abschneiden, gibt es hier einen interessanten Artikel:  Zum Artikel

Die Hautschere sollte niemals als Nagelschere benutzt werden, da sie empfindlicher ist und abstumpft!

 

Was sollte beim Kauf  beachtet werden?

Es sollte darauf geachtet werden, dass es sich um eine richtige Hautschere handelt, da sie, wie oben schon erwähnt, schmaler und spitzer ist, um die Hautzipfel ordentlich und schmerzlos zu entfernen. Von Kombischeren ist generell abzuraten, da diese nicht die Präzision wie die „richtigen“ Hautscheren aufweisen, was demzufolge zu unschönen Verletzungen führen kann. Wie auch bei der Nagelschere, sollte die Hautschere rostfrei und für Allergiker nickelfrei sein.


Hier gibt es ein kleinen Überblick von guten Hautscheren, die den oben aufgeführten Kriterien gerecht werden:


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*